Moderner Buddhismus

Internationale Union des Kadampa Buddhismus

Das Kadampa Meditationszentrum Köln ist Mitglied der Neuen Kadampa-Tradition – Internationale Untion des Kadampa Buddhismus (NKT-IKBU). Dies ist eine vom Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche gegründete Tradition des Mahayana-Buddhismus, die auf die buddhistischen Meditationsmeister und Gelehrten Atisha und Je Tsongkhapa zurückgeht. Die NKT-IKBU ist eine internationale Vereinigung von Studien- und Meditationszentren und in fünfzig Ländern präsent.

Ihr Ziel ist es, Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, Bedeutung und Sinn in ihrem Leben zu finden und wahren inneren Frieden und Glück zu entwickeln. Wenn wir Buddhas Unterweisungen im Kontext unserer Familie und unserer Arbeit in die Praxis umsetzen, entdecken wir, dass es unübertroffene Methoden sind, um tägliche Schwierigkeiten und Probleme zu lösen. Die Kadampa-Gemeinschaft ist eine internationale Familie, die durch ihre Zentren auf der ganzen Welt Unterstützung, Inspiration und Ermutigung auf diesem freudvollen und tiefgründigen spirituellen Pfad anbietet. Die Neue Kadampa Tradition ist eine vollkommen unabhängige buddhistische Tradition und hat keinerlei politische Zugehörigkeit; sie ist eine internationale gemeinnützige Einrichtung. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Kadampa-Webseite.